_DSC3027

Frühlingsrolle

Er ist’s

Frühling lässt sein blaues Band_DSC2469
wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlgekannte Düfte
streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja Du bist’s!
Dich hab ich vernommen!
Eduard von Mörike (1804-1875)

Eigentlich bin ich für dieses wunderschöne Gedicht von Mörike schon ein bisschen zu spät dran – Veilchen, Osterglocken, Iris, Elfensporn und Schlüssel- und Gänseblümchen sind schon da, Märzenbecher, Krokusse und Schneeglöckchen schon wieder weg – macht aber nix, im nächsten Jahr kommen sie bestimmt wieder. Geträumt wird bei den Veilchen dieser Tage nicht mehr – die Mädels sind schon hochaktiv und duften mit all‘ den anderen Blumen um die Wette.
Passend zu den überall spür- und sichtbaren Frühlingsgefühlen nun auch meine Frühlingsrolle.

 Zutaten für die Frühlingsrolle

_DSC3014

Biskuit
5 Eier
1 Prise Salz
150 g Zucker
75 g Mehl
75 g Speisestärke

Füllung
400 g Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Erdbeeren
4 cl Grappa
50 g geraspelte, weiße Schokolade

Puderzucker zum Bestäuben
Veilchen, Schlüsselblümchen, Gänseblümchen zum Verzieren

Die Erdbeeren vom Strunk befreien, in kleine Stückchen schneiden und mit Grappa marinieren. Auf diese Art haben sie ein wenig Zeit, den Grappa so richtig aufzusaugen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz und 75 g Zucker schnittfest schlagen. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl und Speisestärke auf die Eigelbmasse sieben. Den Eischnee dazugeben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterziehen. Das Backblech mit Backpapier belegen und die Biskuitmasse vorsichtig darauf streichen. Das Ganze kommt nun in den Backofen und wird ca. 10 Minuten goldgelb gebacken.
Ein Küchentuch mit Zucker bestreuen und den gebackenen Biskuit auf das Küchentuch stürzen. Das Backpapier bleibt erst einmal noch drauf, dann lässt sich die Rolle sehr viel einfacher rollen. Lediglich am Rand ein wenig ablösen. Den Biskuit auskühlen lassen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker schlagen. Zuletzt die Schokoraspel dazu geben. Jetzt ist der Biskuit wieder dran. Dazu wird er erst einmal wieder vorsichtig gedreht, sodass die Papierseite wieder unten ist. Ca. 4/5 der Sahne auf die Biskuitplatte streichen. Die marinierten Erdbeeren abtropfen lassen und gleichmäßig auf der Sahne verteilen.


Jetzt wird’s spannend – die Rolle von der langen Kante aus vorsichtig aufrollen. Beim Aufrollen wird das Backpapier mit abzogen. Der Teig rollt sich so quasi auf und löst sich dabei zeitgleich vom Backpapier. Die Rolle vorsichtig auf eine längliche Kuchenplatte setzen und mit reichlich Puderzucker bepudern. Am Schluss wird das letzte 1/5 der Sahne in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle gegeben und unregelmäßig auf die Rolle gespritzt. Sofern vorhanden, Frühlingsblüten auf die Tuffs setzen.

Die Frühlingsrolle kühl stellen und möglichst noch am gleichen Tag servieren.

facebooktwittergoogle_pluspinterestby feather

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *