_DSC8807

Nusstorte mit Sharonfrucht vor finnischen Blumen

In ein paar Tagen ist der kürzeste Tag im Jahr, also auch die längste Nacht. Freundlicherweise ist es zwar dieses Jahr so warm, dass immer noch Blumen im Garten stehen. Die Sonne selbst hat sich in den letzten Wochen sehr zurückgehalten, was mir langsam ein wenig auf’s Gemüt schlägt. Wahrscheinlich geht es den Finnen ähnlich – deshalb verwundert es nicht, dass das blumigen Marimekko-Design aus Finnland stammt. Das Design wurde Ende der 40iger Jahr entwickelt und ist noch immer zeitlos schön.

Zutaten:

6 Eier
100 g Vollrohrzucker
150 g Zucker
Abrieb von einer Biozitrone
100 g gemahlene Walnüsse
200 g gemahlene Mandeln
100 g gemahlene Haselnüsse
2 EL Semmelbrösel
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 EL löslicher Kaffee
1 EL Walnusslikör

200 g Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
250 g Ricotta
50 g Puderzucker
100 g Creme de chocolat noir mit Ingwer
Walnusslikör nach Geschmack
1 Päckchen Schokoladenkuchenglasur
1 Sharonfrucht
Einige frische Cranberrys

Die Eier mit dem Vollrohrzucker und dem Zucker und dem Zitronenabrieb verquirlen. Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse, die Semmelbrösel und das Backpulver mit dem Salz vermengen. Zur Eiermasse geben. Zuletzt den Walnusslikör und den löslichen Kaffee einrühren.

Das Backrohr auf 175 Grad vorheizen. Den Teig in eine Springform (26 cm) geben und ca. 50 Minuten backen. (Stäbchenprobe). Nach dem Backen sofort vom Rand der Form lösen und auf einem Auskühlgitter abkühlen lassen. Am Besten über Nacht stehen lassen, dann lässt er sich am nächsten Tag gut schneiden.

Für die Füllung die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen. Den Ricotta mit Puderzucker und Creme noir de chocolat vermischen. Die Creme ist nicht überall zu bekommen, alternativ  kann man auch eine Tafel Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und mit dem Ricotta und dem Puderzucker vermengen. Den Ingwergeschmack bekommt man durch kleingehackten kandierten Ingwer – doch nun zurück zum eigentlichen Rezept. Zum Schluss die Sahne unter die Ricotta-Schokoladenmasse ziehen.

_DSC8848Den Nussboden zweimal durchschneiden und mit Walnusslikör tränken. Die Creme auf die beiden Böden verteilen und die aufeinander setzen. Den Schokoguss im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit überziehen. Anschließend im Kühlschrank fest werden lassen.

Vor dem Servieren die Sharonfrucht  in sehr dünne Scheiben schneiden und den Kuchen mit den Fruchtscheiben und den Cranberrys dekorieren.

 

facebooktwittergoogle_pluspinterestby feather

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *